revue Eurostudia-Le Centre canadien d'�tudes allemandes et europ�ennes
START Vorangehende Nummern Ausgewählte Themen Kontakt

„Europa“ - eine junge alte Dame? Überlegungen zur historischen Semantik eines doppeldeutigen Begriffs

Jg.2, Nr.1, September 2006
English | français

Olaf ASBACH (Universität Augsburg)

Die Versuche, eine Geschichte von Europa zu schreiben, sind immer auch Versuche, eine Geschichte für Europa zu schreiben. Ausgehend von dieser Prämisse verfolgt der vorliegende Beitrag die verschiedenen Formen, in denen von der Antike bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts Europa zum Gegenstand historischer Beschreibungen wurde. Danach erfolgt um 1700 herum ein qualitativer Wandel, indem der Bezug auf Europa jetzt eine spezifisch kulturelle und politische Dimension gewinnt: die Vorgeschichte Europas endet, seine eigentliche Geschichte beginnt.